15. Juli 2019 > Zwergdommel, unsere kleinste Reiherart..

Die Zwergdommel ist eine versteckt lebende Art und deshalb auch nicht einfach zu fotografieren. Zeit und Geduld sind die Grundlage eines Erfolgs. Im Schilfgürtel des Inkwilersees, einem kleinen See im Grenzbereich der Kantone Bern und Solothurn brüten wohl jedes Jahr 1-2 Paare dieser attraktiven Vogelart.

> Link Zwergdommel Vogelwarte

> Link Zwergdommel

Junge Zwergdommeln warten geduldig bis ein Altvogel Futter bringt..

Das Männchen auf Fischfang. Durch das Gefieder gut getarnt, nähert es sich in Zeitlupentempo einer Beute, um dann mit Schnelligkeit und Präzision zuzuschlagen.

Das Männchen hat sich für die Futterübergabe einen Baumstrunk ausgesucht. Die Jungvögel sind schnell zur Stelle, aber nur einer wird belohnt.

Kaum ist das Weibchen ins Schgilf eingeflogen, geht die Post ab. Wer zuerst kommt, wird mit Futter belohnt.

Nach der Fütterung ist vor der Fütterung. Die Altvögel sind gefordert, die hungrige Jungschar mit genügend Nahrung zu versorgen. Die Zwergdommeln sind wahre Kletterkünstler. Das Männchen schaut sich nach einem erfolgsversprechenden Jagdgrund um.

03. Juli 2019 > Pieperland..

Im Gebiet Gurnigel / Wasserscheide sind alle drei heimischen Pieperarten während der Brutzeit zu beobachten. Bergpieper, Wiesenpieper und Baumpieper. Wie etliche andere Vogelarten ist auch der Baumpieper aus dem Mittelland verschwunden. Mein Ausflug ins Gantrischgebiet galt explizit dem Baumpieper, hatte ich doch noch keine einzige Aufnahme dieser Art im Archiv. Dass sich die Suche dann so einfach gestalten würde, damit hatte ich nicht gerechnet. Auf einer Tannenspitze, mitten in den frischgrünen Trieben sass der gesuchte Vogel und liess seine Artgenossen mit Gesang wissen, das ist mein Revier. Erfreut konnte ich feststellen, dass ihm zwei Artgenossen, einer unterhalb der Skiliftbeiz und ein zweiter Sänger oberhalb des Parkplatzes die gleiche Botschaft mitteilten. Also Stativ bereit machen, Kamera montieren, im steilen Gelände einen sicheren Standplatz suchen und dann konnte es losgehen mit der Fotosession. 

> Link Baumpieper Vogelwarte